Was war das denn für eine Aktion? – Eine grandiose!

Es war mal wieder Freitag. Ein Freitag wie viele zuvor. Die Herbstsonne gab nochmal alles und heizte der leipziger Innenstadt noch einmal so richtig ein. Man sah viele Gesichter, die von der Vorfreude auf das anstehende Wochenende gezeichnet waren. Einige schlenderten bereits zur Mittagszeit hinein in ihre wohlverdienten Wochenendstunden. Doch in einigen Gesichtern erkannte man noch etwas anderes. Die Veranstalter der wöchentlichen Fridays for Future Bewegung hatte zum internationalen Agencys for Future aufgerufen und somit nicht nur die zahlreichen Schüler, sondern auch die Betriebe der Stadt aufgefordert, sich dem freitäglichen Protestzug anzuschließen.

Ob sie mitmachen würden?

Die Veranstalter wurden nicht enttäuscht und so setzte sich der Menschenzug von 25.000 Demonstranten pünktlich um 15.00 Uhr in Bewegung und umschlossen beinahe den gesamten Leipziger Ring.

Und wir waren mittendrin. Denn was braucht es bei 25 Grad in der puren Sonne, umschlossen von zahlreichen Mitmenschen – auf alle Fälle genug zu Trinken!
So positionierten wir uns mit unserem kleinen Stand direkt am Augustusplatz und schenkten Viva con Aqua Wasser, Miepslimonade und Quartiermeister Alkoholfrei in Mehrwegbechern an die vorbeiziehenden Demonstranten aus.

An der Bar unterstützte uns Elli mit flinken Händen – vielen lieben Dank dafür!

Was für ein Gefühl – wir schwelgen immer noch in Erinnerungen an diesen bewegenden Nachmittag und wünschen euch noch ein paar herrliche Spätsommertage!

Liebe Grüße,
Euer KGB-Team!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.